Warum, Nintendo? Brennende Fragen zu Splatoon2

Splatoon, ja – ich mag Splatoon. Nicht zuletzt, weil ich über dieses Spiel einige Freund- und Bekanntschaften geschlossen habe. Neben aller Sympathie gab es aber schon in Teil 1 einige Entscheidungen seitens Nintendo, die mich fragend zurückließen (lediglich 2 Maps, die alle 4 Stunden wechseln, um nur ein Beispiel zu nennen). Leider hat sich das in Teil 2 nicht gebessert, sondern sogar um ein vielfaches verschlimmert. Ich habe es super lange vor mir hergeschoben, will diese Fragen aber jetzt einfach mal aufschreiben. Vielleicht geht es einigen ja ähnlich – oder ihr habt sogar Antworten auf die Fragen. Oder ihr seht das ein oder andere, was ich hier kritisiere gar nicht als Problem, sondern sogar positiv? Kommentiert und diskutiert gerne dazu – egal ob hier, oder über Twitter und Facebook.

Warum gibt es den neuen Modus Salmon Run nur zu bestimmten Zeiten?

Mal ernsthaft: welcher Entwickler kam bisher jemals auf die Idee, seinen neu erfundenen (grundsätzlich sehr guten!) Modus eines Spiels nur zu bestimmten Zeiten spielbar zu machen? Meine Vermutung geht in Richtung: keiner, jemals! Weil es eben einfach verrückt ist, es gibt keine akzeptierbare Erklärung dafür. Server sparen? Erziehung der Spielerschaft? Künstliche Verknappung (bei Nintendo? Haha… -.-)? Sorry, nichts davon ist auch nur irgendwie verständlich.

Warum ist Salmon Run pures RNG und nicht ein wenig mehr „fair“?

Die Gegner im neuen Modus, vor allem die Boss-Samoniden, spawnen ganz offensichtlich nach purem Zufallsprinzip. Dieses wird mit steigendem Rang nicht schwerer, sondern lediglich unfairer. Es ähnelt quasi einem Glücksspiel eine milde Runde zu bekommen, in der es RNGsus gut mit den Spielern meint. Auf Dauer leider extrem frustrierend und macht den Reiz des neuen, eigentlich guten Spielmodus kaputt.

Warum eine neue Map erstmal nur im lokalen Koop?

Zugegeben: kann man machen. Ist aber genauso blöd wie das oben erwähnte. Wenn ich schon ne neue Karte mache und diese ankündige, noch dazu mit „die jetzt […] gespielt werden kann“, dann möchten die Spieler diese auch spielen. Ich glaube, dem wird wohl jeder zustimmen. Was ist also der Grund? Sollen die Lokal-Koop’ler als Betatester sein? Will man die Leute zum Lokal-Koop „drängen“? Sorry, auch dafür leider kein Verständnis von meiner Seite.

Warum keine Liga zu dritt?

Treffen sich drei Splatoon-Spieler und wollen zusammen spielen, haben aber weder Bock auf Salmon Run, noch auf Standardkampf. Tja, was tun? Zu dritt Liga spielen? Nope, BigN sagt nein. Entweder du spielst mit einem Freund zusammen oder mit drei Freunden. Ansonsten spielen zwei zusammen und der dritte darf solo im Ranked spielen. Oder sich leise und einsam in den Schlaf weinen. Warum? Tja, auch das bleibt wohl wieder ein Geheimnis von Nintendo.

Warum alle 2 Stunden 7 neue Platzierungsmatches in der Liga?

Der Liga-Modus an sich ist ja keine schlechte Idee. Auch wenn ich mich frage, warum das ganze nicht wie vorher einfach an den Ranked-Modus gekoppelt ist, vielleicht mit eigenem feststehenden Rang, unabhängig vom Solo-Ranked. Warum muss ich aber bitte mit dem gleichen Team im gleichen Modus immer wieder sieben Platzierungsmatches bestreiten? Und warum überhaupt sieben? Wir reden hier von maximal 120 Minuten Zeitfenster. Die Platzierungsmatches dauern, abhängig davon wie schnell Mit- bzw. Gegenspieler gefunden werden zwischen 30 und 45 Minuten. Erst danach kommt so etwas ähnliches wie Matchmaking zustande, sofern überhaupt genug Gegner auf dem gleichen Niveau vorhanden sind. Hätten es nicht auch 4 Platzierungsmatches getan? Und warum wird die Ligapower nicht für Team und Modus festgeschrieben und bleibt bestehen? Eine Team-ID wird sowieso vergeben und offenbar ja auch gespeichert, samt Ligapower für die Top100-Tabelle. Fragen über Fragen. Antworten, zumindest zufriedenstellende, wird es wohl keine geben.

Warum sind in der Liga 4er- und 2er-Teams strikt getrennt?

Wieso werden einem 4er-Team nicht einfach zwei 2er-Teams zugelost? Weil es eventuell unfair sein könnte? Möglich – in anderen Spielen geht es aber genau so. Das die 4er- und 2er-Teams strikt getrennt sind führt leider nur dazu, dass es zeitweilig absolut unmöglich ist, zu viert ein Gegnerteam zu finden. Es spielen schlicht zu wenig als Quartett zusammen. Oft bleibt dann nur der Wechsel jeweils zu zweit als Duo zu spielen. Sicher kein Weltuntergang, aber schade und nervig.

Eigentlich habe ich noch jede Menge weiterer Fragen, die ich aber eher unter „persönliche Dinge“ abtun würde und daher als nicht so wichtig empfinde. Passt mir persönlich eben nicht; beispielsweise, dass jeder Ranked-Modus nun seinen eigenen Rang hat. Dadurch empfinde ich das Aufsteigen als deutlich langwieriger, da eben alle 2 Stunden der Modus wechselt. Oder die Frage, warum ich, wenn ich die Bär GmbH verlasse um meinen Salmon-Run-Belohnung abzuholen, mitten auf den Plaza gesetzt werde und wieder den ganzen Weg zur Abholstelle DIREKT NEBEN der Bär GmbH laufen darf? 

Die Fragen oben scheinen sich aus persönlicher Erfahrung aber sehr viele Spieler zu stellen, weswegen ich da einfach eine gewisse Relevanz gesehen habe, diese mal aufzuschreiben.

Abschließend eine Frage an mich selbst:
Warum spiele ich Splatoon2 eigentlich trotzdem und sicher auch weiterhin?

Und ich liefere sogar Antworten:
Weil es grundsätzlich immer noch eine erfrischend neue Art Spiel ist.
Weil ich die Musik und den Artstyle mag.
Weil ich, fernab von allem „Ach, Nintendo…“, Nintendo einfach mag.
Weil ich es mit coolen Leuten spiele, was den Frust gut mindern kann.

Vasco Da Gamer
Social Media

Vasco Da Gamer

1983 geboren, am Amiga 500 in der Videospieltwelt domestiziert.
Ist keinem Genre wirklich ab-, aber auch keinem speziell zugeneigt.
Spielt neben Videospielen hin wieder auch E-Bass.
Vasco Da Gamer
Social Media

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.