#52games – Bibliotheken

Diese Woche liegt der muffige Duft alten Papiers über #52Games von Zockwork Orange, es geht um Bibliotheken. Erster Gedanke: Entweder The Elder Scrolls V: Skyrim oder The Witcher 3. Für Lesehungrige gibt’s in diesen beiden Spielen vermutlich mehr zu lesen als in mancher Stadtbibliothek. Vielleicht sogar mehr als in mancher Universitäts-Bibliothek (was ich allerdings nicht beurteilen kann, da ich noch keine von innen gesehen hab). Da aber Gwyn in ihrem dieswöchigen Blogpost die Bücher in und über diese beiden Spiele bereits zum Thema gemacht hat, hab ich nochmal überlegt.

Auch als Setting sind Bibliotheken gerne genommene Örtlichkeiten, sind sie doch oft verwinkelt und bieten viele Möglichkeiten, sich zu verstecken. Zudem haben die meist meterhohen Bücherwände durchaus eine atmosphärische Wirkung. Meine Wahl fiel schließlich auf Hitman: Absolution, das einzige Spiel der Reihe, dass ich beendet habe. Und welches ich verdammt gut fand.

Ein Attentatsversuch verläuft anders als geplant und uns wird der Mord an einem Dienstmädchen angehängt. Verfolgt von der Chicagoer Polizei flüchten wir aus der Hotelsuite und landen in einer alten, ziemlich verfallenen Bibliothek. Unentdeckt durch die nach uns suchenden Cops huschen wir zwischen den Bücherwänden von Regal zu Regal und bahnen uns unseren Weg nach draußen. Selbstverständlich machen wir uns die Sache einfacher, indem wir einen der Gesetzeshüter abpassen, ihn – auf die eine oder die andere Art – außer Gefecht setzen und uns seine Kleidung überziehen.

Hitman: Absolution hat natürlich noch viel mehr zu bieten, als nur diese eine Teil-Mission. Die Story ist zwar etwas verworren, aber gut erzählt. Und wie üblich bei den Hitman-Spielen gibt es viele verschiedene Wege, eine Mission zu Ende zu bringen. Vor allem Fans von Stealth-Games haben in diesem Spiel ziemlich sicher ihren Spaß, auch wenn das unentdeckt bleiben hier und da ein paar mal „Try & Error“ benötigt.


#52GAMES IST EIN BLOGPROJEKT, WELCHES VOM BLOG ZOCKWORK ORANGE GESTARTET WURDE. JEDER DARF BEI DEM PROJEKT GERNE MITMACHEN. WEITERE INFOS DAZU GIBT ES HIER.

Vasco Da Gamer
Social Media

Vasco Da Gamer

1983 geboren, am Amiga 500 in der Videospieltwelt domestiziert.
Ist keinem Genre wirklich ab-, aber auch keinem speziell zugeneigt.
Spielt neben Videospielen hin wieder auch E-Bass.
Vasco Da Gamer
Social Media
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.